Image

 Otto Fredrikson im Länderspiel mit Finnland gegen die Schweiz



Spartak Nalchik, das in der Saison 2010 als Tabellenfünfter der russischen 'Premier League' einen Europapokalplatz knapp verpasst hatte, muß den bitteren  Gang in die '1. Division' antreten.

Das Team aus dem Nordkaukasus war sieben Jahren in der höchsten russischen Spielklasse. Im Januar 2010 wurde Nationaltorwart Otto Fredrikson verpflichtet und mit ihm die beste Platzierung der Vereinsgeschichte verzeichnet. 

Otto Fredrikson: "Schade, dass der Trainer und die Leistungsträger zu Beginn dieser Saison gingen oder verkauft wurden. Wir hatten in diesem Jahr einfach zu wenig Qualität, der Abstieg ist die logische Folge."
 
Wie es mit Otto Fredrikson, der bei Nalchik noch einen Vertrag bis Ende Januar 2013 besitzt, weitergeht, steht in den Sternen. Durchaus möglich, dass Fredrikson vor Ablauf seines Vertrages den Klub wechseln wird.